banner226.gifbanner230.gifbanner222.gifbanner216.gifbanner208.gifbanner232.gifbanner240.gifbanner207.gifbanner206.gifbanner229.gifbanner218.gifbanner228.gifbanner234.gifbanner241.gifbanner231.gifbanner243.gifbanner236.gifbanner212.gifbanner238.gifbanner221.gifbanner225.gifbanner219.gifbanner223.gifbanner215.gifbanner237.gifbanner204.gifbanner233.gifbanner211.gifbanner242.gifbanner235.gifbanner217.gifbanner201.gifbanner213.gifbanner209.gifbanner202.gifbanner227.gifbanner239.gifbanner214.gifbanner224.gifbanner220.gifbanner205.gifbanner210.gif

OGATA - Heerdter Landstraße, Düsseldorf

Der dreigeschossige Neubau verbindet auf der nördlichen Grundstücksgrenze zur Gustdorfer Straße die beiden Bestandsgebäude spangenartig und fügt so die Schule städtebaulich und funktional zu einer Gesamtanlage. Die Fassade des Neubaus ist in den beiden Obergeschossen mit den durchlaufenden Fensterbändern stark horizontal gegliedert. 

Die Geschosshöhe des Neubaus orientiert sich mit 3,53 m am Hauptgebäude aus den fünfziger Jahren. Der Höhenanschluss an die alte Volksschule mit 4,20 m hohen Geschossen, erfolgt über ein neues Verbindungstreppenhaus mit einem behindertengerechten Durchladeaufzug. Dadurch wird jeder Raum in der Schuleanlage barrierefrei zu erreichen sein.